7 Geschmackswelten Thailändische Küche

thailändische küche, thai, nudeln, asiatisch, gemüse, huhn, rezept, food, foodblogger, reisnudeln, kochen

In unserer aktuellen Foodblogparade dreht sich im Monat September alles um die thailändische Küche – aber was ist typisch thailändisch? Nach einer kurzen Recherche auf Wikipedia wurde ich schnell fündig. Die thailändische Küche ist eine Mischung aus der indischen, chinesischen und der europäischen Küche. Ein weiteres Merkmal ist, dass es sich meist um Eintopfgerichte handelt. Das heißt, es wird alles in einem Topf/Pfanne gekocht oder gebraten. Finde ich super praktisch, denn das spart ordentlich Geschirr. 🙂

Die Basis Zutaten sind entweder Reis (vorzugsweise Jasminreis) oder Nudeln. Was natürlich in keinem Gericht fehlen darf ist Chili. Ich persönlich würze viel mit Chili – denn ich mag die leicht scharfe Note – nur zu scharf darf es bei mir nicht sein. Deshalb gehe ich immer sehr behutsam damit um. Leider war ich noch nie in Thailand. Ich hoffe ja, dass ich es nächstes Jahr schaffe und dann die thailändische Küche live erleben werde. 🙂

 

thailändische küche, thai, nudeln, asiatisch, gemüse, huhn, rezept, food, foodblogger, reisnudeln, kochen
Print

Thai Nudeln mit Gemüse und Huhn

Servings 2 Personen

Zutaten

  • 250 g Reisnudeln
  • 1 Stück Hühnerbrust
  • 1 grüne Paprika
  • 1 rote Papirka
  • 3 Karotten
  • 1/2 Zucchini
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 kleine Stange Lauch
  • Koriander, Chili, Sojasoße, Salz, Erdnussöl
  • Sojasosse

Zubereitung

Zuerst werden die Nudeln nach Anleitung gekocht. In der Zwischenzeit die Hühnerbrust in kleinen dünnen Stücken schneiden. Das Hühnchen in Erdnussöl anbraten. Karotten, Lauch, Zwiebel und Zucchini in Ringe schneiden. Paprika in Streifen schneiden. Sobald das Hühnchen leicht braun ist, die Karotten dazugeben. Nach ca. 5 Minuten das restliche Gemüse hinzugeben. Sobald alles ein wenig Farbe hat, mit Sojasosse aufgießen. Danach Nudeln und den fein gehackten Koriander unterheben. Am Schluss mit Salz und Chili würzen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachkochen 🙂

thailändische küche, thai, nudeln, asiatisch, gemüse, huhn, rezept, food, foodblogger, reisnudeln, kochen

thailändische küche, thai, nudeln, asiatisch, gemüse, huhn, rezept, food, foodblogger, reisnudeln, kochen

Andere Rezepte zu unserer Blogparade 7 Geschmackswelten findet ihr hier:
Italienische Küche, hier
Österreichische Küche, hier
Indische Küche, hier

Weitere Rezepte aus Thailand findet ihr bei folgenden Blogs:
Montag: Micha von Kitchen-News
Dienstag: Isa von Isa’s Kitchen
Mittwoch: ME
Donnerstag: Anika von Vergissmein-nicht
Freitag: Karolina von Kardiaserena
Samstag: Katia von Katja kocht

19 Kommentare

  1. Oktober 5, 2017 / 12:37 pm

    Auch dieses Rezept muss ich unbedingt nachkochen! Ich liebe ja asiatische Küche <3

  2. Oktober 3, 2017 / 4:58 pm

    Dein thailändisches Gericht sieht super lecker aus! Die Nudeln und das Gemüse leuchten richtig auf dem dunklen Untergrund. Da läuft mir ebenfalls das Wasser im Mund zusammen!

  3. Oktober 3, 2017 / 3:14 pm

    Meine Güte! Das sieht ja unheimlich lecker aus! Ich denke, das werde ich mal ausprobieren – bin ja immer sehr neugierig.
    Bin zwar Vegetarier, aber ich werde das Huhn einfach durch die Filetstücken Hähnchen-Art alias Chicken-Free-Chunks von like meat ersetzen. Das müsste klappen 🙂
    Danke fürs Rezept! Hab es eben in meine Sammlung geschoben 🙂

  4. Oktober 1, 2017 / 9:50 pm

    mhhh das sieht unglaublich lecker aus! Das Rezept muss ich unbedingt ganz bald nachkochen! 😉
    Vielen Dank fürs inspirieren, mir fehlen eh immer die Ideen zum kochen! 😉

    Liebste Grüße
    Bianca
    http://www.herzmelodie.com

  5. September 29, 2017 / 4:10 pm

    Das klingt soo lecker – hätte ich jetzt echt gerne!

  6. September 28, 2017 / 12:19 am

    OH sieht das lecker aus. Ich liebe ohnehin alle asiatischen Rezepte, hab ich mir gleich in den Rezeptordner gepackt.

    Liebe Grüsse

    Priscilla of The chic advocate

  7. September 27, 2017 / 9:13 pm

    Oh wie lecker! Das ist genau nach meinem Geschmack!
    Ich liebe die asiatische Küche.
    Danke für das Rezept.

    Liebste Grüße
    Josephin | Tensia

  8. September 27, 2017 / 8:47 pm

    So gut! Das perfekte Feierabend-Rezept! Ich liebe sowas! Mir läuft das Wasser förmlich im Mund zusammen 😀

    Liebe Grüße, Isabelle

  9. September 27, 2017 / 6:26 pm

    Dein Rezept klingt sehr lecker und klingt so als wäre es auch für Koch-Idioten wie mich einfach zu zaubern. ich muss gestehen, dass ich noch nie thailändisch gekocht habe. Das sollte ich wirklich mal nachholen.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

  10. September 27, 2017 / 4:53 pm

    Das sieht so lecker aus. Finde ich ja auch super, wenn alles in einem Topf/Pfanne zubereitet wird!

    Liebe Grüße Kristina von KDSecret

  11. September 27, 2017 / 3:52 pm

    Liebe Katy,
    das Rezept sieht einfach lecker aus. Ich liebe die asiatische Küche ja. Hin und wieder, wenn mich die Lust zum Kochen überkommt, dann ist es eigentlich fast immer asiatische Kost die ich zubereite. Vermutlich weils eine der schnellsten, gesündesten und dennoch schmackhaftesten Küchen ist…

    Alles Liebe
    Nicole
    http://www.grazermadl.at/

  12. September 27, 2017 / 12:36 pm

    Liebe Katy
    Auch wenn ich erst gerade gegessen habe, möchte ich das Rezept am liebsten nachkochen 😉 Wunderschöne Bilder und thailändisches Essen mag ich sowieso sehr.
    Wünsche dir noch eine wunderbare Woche.
    Liebe Grüsse, Moni
    http://www.unterwegsmitmir.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.