COOK – 2 köstliche Rezepte mit Kürbis Püree

kuerbis_pueree_lakatyfox-2Wie ich im Vormonat bereits erwähnt habe, wird jeden ersten Dienstag im Monat Petra meinen Blog übernehmen und einen COOK & TASTE Beitrag schreiben.
Die Herbstküche ist gefüllt von Kastanien, Äpfeln und natürlich Kürbis! Ich liebe Kürbis und mag neben den traditionellen Gerichten wie „Kürbis, Röstkartoffeln und gekochtem Rindfleisch“ auch die etwas amerikanisierte Vielfalt des PUMPKINs – heute als Form von Kürbis-Püree! Das Kürbis Püree bietet in Gefrierbeuteln portioniert und tiefgekühlt die perfekte Grundlage für so viele Gerichte. Eine Möglichkeit als süßes Frühstück und eine Variante als pikante Quesadilla Ecken.

Basis – Kürbis Püree (1,2 kg)

  • 2 kg Kürbis
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 TL Meersalz

Ofen auf 200° C vorheizen. Kürbis aufschneiden, entkernen, in Spalten schneiden und mit Kokosöl und Salz einreiben. Die Kürbisspalten auf ein Backblech legen und ca. 1 Stunde in den Ofen weich grillen. Die Kürbisspalten gut auskühlen lassen, ggf. die Schale entfernen (ist beim Hokkaido Kürbis nicht notwendig) und mit einem Stabmixer pürieren.

kürbispüree, lakatyfox

Goldenes Kürbis Porridge – 1 Person

  • 50 g  gemischte Nüsse / Kerne (Walnüsse, Haselnüsse, Cashew Kerne, Mandeln, Buchweizen)
  • 100 ml Wasser
  • 100 g Kürbis Pürree
  • 100 ml Milchersatz
  • 1 EL Kokosflocken
  • 1 Prise Ingwer gemahlen
  • 1 Prise Nelken gemahlen
  • 1 Prise Zimt
  • 1/2 Birne (ca. 100 g)
Über Nacht die Nussmischung im Wasser einweichen. Am nächsten Tag die Nuss-Kern-Mischung abseihen und fein pürieren. Mit den restlichen Zutaten vermischen und mit einer Birne garnieren.
Mit den Adjektiven glutenfrei, zuckerfrei, paleo, roh und vegan entspricht das Rezept dem Ernährungsverhalten von vielen Menschen. Zusätzlich lässt es sich sehr gut vorbereiten und ist somit das perfekte Frühstück TO GO.
 kuerbis_pueree_lakatyfox-3

Quesadilla Ecken

4 kleine Tortilla Scheiben oder selbstgemachte Fladenbrote

  • 2 EL Dinkelvollkornmehl
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 EL Wasser
  • 1 Prise Salz

Füllung

  • 150 g Kürbis Püree
  • 50 g Cheddar gerieben
  • 50 g Kichererbsen gekocht
  • 25 g Blattspinat grob gehackt
  • Petersilie gehackt
  • 1 Prise Salz, Pfeffer, Chili

Guacamole

  • 1 Avacado
  • 1 Tomate
  • Petersilie, Salz, Pfeffer, Chili, Limettensaft

Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Öl und Wasser dazugeben und ggf. mit etwas mehr Mehl zu einem geschmeidigen Teig kneten. Kurz rasten lassen und anschließend in 4 Stücke Teilen und jedes Stück mit Mehl bestreuen und zu einem 8 cm großen Kreis ausrollen. In der heißen Bratpfanne (ohne Öl) von jeder Seite etwas 1-2 Minuten anbraten. Für die Füllung alle Zutaten vermengen und mit Petersilie und Gewürzen abschmecken. Die 2 Chapatis bzw. Tortillafladen mit je der Hälfte der Füllung ca. 1 cm dick bestreichen, die anderen 2 Fladen drauf setzen. In 4 Stücke teilen und nochmals für je 2 Minuten von beiden Seiten anbraten. Mit Guacamole servieren.

kuerbis_lakatyfox kuerbis_lakatyfox-2kuerbis_lakatyfox-4

Danke Petra für die beiden tollen Rezepte und den tollen Fotos ♥

49 Kommentare

  1. Theresia
    November 4, 2016 / 9:40 am

    Tolle Rezepte!!!
    Vor allem liebe ich selbstgemachte tortilla wraps!!!!!

    • Katy
      November 4, 2016 / 5:04 pm

      ja hat die petra toll gemacht 🙂

  2. November 3, 2016 / 4:04 pm

    Ooooh klasse!! Ich hab mir heute beim Einkaufen Kürbis mitgenommen ohne genau zu wissen was ich damit machen will. Die Quesedillas klingen HAMMER. Ich glaube das wirds heute 😉

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    • Katy
      November 3, 2016 / 7:54 pm

      das freut mich viel spaß beim nachkochen 🙂

  3. November 3, 2016 / 12:58 pm

    Als ich die Überschrift gelesen hatte, musste ich sofort weiterlesen. Mit Kürbis kann man bei mir wirklich nichts falsch machen 🙂 Ich liebe Kürbis so sehr und bin froh, dass die Kürbiszeit noch nicht vorbei ist.

    Liebe Grüße
    Kathleen von http://www.kathleensdream.de

    • Katy
      November 4, 2016 / 5:04 pm

      danke liebe kathleen 🙂

    • Katy
      November 3, 2016 / 7:17 am

      freut mich 🙂

    • Katy
      November 3, 2016 / 6:54 am

      gerne liebe cathi 🙂

  4. November 2, 2016 / 10:13 pm

    Kürbis in allen Variationen- immer her damit 😁 Am liebsten aber habe ich Kürbisrisotto 😊

    • Katy
      November 3, 2016 / 7:00 am

      hab ich noch nie gegessen werd aber mal nach einen rezept googeln 🙂

  5. Jasi
    November 2, 2016 / 4:05 pm

    Oh das hört sich wirklich lecker an 😍 danke für die tollen neuen Ideen! 👍🏼
    Das Einfrieren von Kürbispürree is echt spitze.. auf die Idee bin ich bis jetzt noch nicht gekommen! 🙈
    Habt einen schönen Feierabend ihr 2! 😘

    • Katy
      November 2, 2016 / 6:41 pm

      danke meine liebe 🙂

    • November 3, 2016 / 1:26 pm

      Danke Jasi <3 Ja, das ist super! Und damit kann man GANZ lange den Kürbis nutzen 🙂

    • Katy
      November 2, 2016 / 6:41 pm

      haha danke meine liebe 🙂

    • Katy
      November 2, 2016 / 6:42 pm

      danke liebe katta 🙂

  6. November 2, 2016 / 11:56 am

    Wow, super leckeres Rezept ♥ Ich liebe Kürbis- besonders Kürbissuppe- werde dein Rezept aber unbedingt ausprobieren!
    Liebst, Melina
    http://www.melinaalt.de

    • Katy
      November 2, 2016 / 6:42 pm

      ja schreib dann wie es war 🙂

  7. November 2, 2016 / 10:48 am

    Mich versuchen ja jedes Jahr diverse Rezepte und Menschen eines besseren zu belehren, aber ich bin immer noch kein Fan von Kürbissen! Zumindest nicht, wenn sie nicht nur ausgehöhlt irgendwo herum stehen… ^.^

    • Katy
      November 3, 2016 / 6:58 am

      haha 🙂

    • Katy
      November 3, 2016 / 6:55 am

      ja die schauen so hammer aus 🙂

    • Katy
      November 2, 2016 / 7:20 am

      danke liebe carrie 🙂

  8. Lisa
    November 2, 2016 / 5:17 am

    Ich habe noch nie Kürbis Püree probiert! Wird jetzt wohl mal Zeit. Danke für die Rezepte. 🙂
    Liebe Grüße Lisa♥
    lisaslovelyworld

    • Katy
      November 2, 2016 / 6:46 am

      oh ja zahlst sich bestimmt aus liebe lisa 🙂

    • Katy
      November 2, 2016 / 6:47 am

      thank you nina 🙂

  9. November 1, 2016 / 10:00 pm

    OHHHH wirklich schöner Blogpost liebe Kati!
    War mir wieder mal eine Ehre 🙂 Und eine Alternative zur Kürbissuppe und co zu kreieren war natürlich großartig.
    Schönen Feiertags-Abend.
    Bis bald

    Alles Liebe
    Petra
    https://www.instagram.com/p_portens/

    • Katy
      November 1, 2016 / 10:05 pm

      ich muss auch sagen hammerrezept ideen❤️❤️❤️❤️❤️❤️

    • Katy
      November 2, 2016 / 6:46 am

      danke ihr beiden 🙂 wünsche ich euch auch 🙂

    • Katy
      November 2, 2016 / 6:46 pm

      thank you 🙂

    • Katy
      November 1, 2016 / 9:36 pm

      muss ich mal probieren hört sich aber auch lecker an 🙂

    • Katy
      November 1, 2016 / 9:36 pm

      danke liebe tina ❤️

  10. November 1, 2016 / 6:52 pm

    ach schön, endlich mal ein Kürbis Rezept das ich noch nicht kannte
    ich liebe Kürbisse
    aber die suppen kann ich einfach nicht mehr essen 😀

    alles Liebe deine AMELY ROSE

    • Katy
      November 1, 2016 / 6:54 pm

      das freut mich 🙂 ja ich sag auch ein richtig tolles und mal anderes rezept 🙂 ich hab auch gesagt alles nur keine kürbissuppe 😀 😀

  11. November 1, 2016 / 2:48 pm

    Ohhh wie lecker! Auf jeden Fall mal eine tolle Alternative zu der klassischen Suppe 🙂
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

    • Katy
      November 1, 2016 / 5:33 pm

      oh ja das auf jeden fall 🙂

  12. Lene
    November 1, 2016 / 12:57 pm

    Yuuuummiiie!! 🍴
    Also ich kann eines verraten: diese Quesadilla Ecken sind sooo lecker!!👌
    Ein außergewöhnlich tolles und einfaches Rezept! 🎃
    Das Frühstücksrezept hört sich ebenfalls sehr lecker an!😊
    Muss ich gleich selbst probieren. 👍
    Die Idee das Püree gleich portionsweise einzufrieren finde ich super.👏
    Tolle Ideen Petra!😘

    • Katy
      November 1, 2016 / 5:35 pm

      haha ja hat unsere liebe petra wieder mal toll gemacht <3

    • November 1, 2016 / 10:02 pm

      DANKE liebe Helene!
      Ist auch für mich eine super Möglichkeit mein geliebtes Kochen und Fotografieren zu vereinen. Danke Kati dafür 🙂

      • Katy
        November 1, 2016 / 10:05 pm

        haha ich sag danke 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.