COOK – Einfache Topfen-Beeren-Torte für den Muttertag

Muttertagstorte, Rezept, Torte, Foodblogger;Ich glaube, seit ich 10 bin, kümmere ich mich jährlich um die Muttertagstorte für meine Mami. Auch wenn es um andere Familienfeiern geht – sage ich immer sofort “Die Torte mache ich”. Ich habe meist so ein paar Tortenrezepte wo ich weiß, die funktionieren immer und schmecken auch lecker. Da wäre zB einmal meine Schokoladen-Himbeeren-Torte (hier) oder wenn es schnell gehen muss die Erdbeer-Schokoladen-Torte (hier). Als David vor Kurzem auf einer Geburtstagsfeier war, hat er mir ein Foto von dieser Torte gesendet, und so von deren Geschmack geschwärmt. Natürlich musste ich sofort nach diesem Rezept fragen ♥ Eines kann ich euch vorweg schon verraten, sie schaut nicht nur super lecker aus – sondern schmeckt auch noch sehr gut – und die Zubereitung ist auch sehr einfach und das Beste daran – man muss sie nicht einmal backen!

Topfen-Beeren-Torte für den Muttertag

Boden (26 cm)

  • 150 g Butter
  • 120 g Zwieback
  • 100 g Haselnusskrokant

Für die Creme

  • 6 Blatt Gelatine
  • 150 g gemischte Beeren (Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren)
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 EL Vanillezucker
  • 50 ml Johannisbeersaft
  • 200 ml Schlag
  • 400 g Frischkäse
  • 500 g Magertopfen
  • 75 g Zucker
  • 2 Zitronen ger. Schale
  • 4 EL Zitronensaft
  • 50 g weiße Schoko geraspelt

Deko

  • 300 g gemischte Beeren
  • 2 EL Zucker
  • 50 g weiße Schoki

Für den Boden die Butter schmelzen. Zwieback und Krokant in einer Küchenmaschine fein zerkleinern und mit der Butter mischen. Die Masse auf eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben, flach drücken und kalt stellen. Für die Füllung die Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Die Beeren waschen, putzen, grob zerkleinern, in einen Topf geben, die Stärke mit Vanillezucker und dem Johannisbeersaft glatt rühren und zugeben. Alles unter langsamen Rühren einmal aufkochen, zur Seite stellen und abkühlen lassen. Den Schlag steif schlagen, Frischkäse, Topfen, Zucker, Zitronenschale und Zitronensaft glatt rühren. Die Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf unter rühren, bei niedriger Temperatur schmelzen. 3 EL von der Topfenmasse einrühren, alles zügig unter die Topfenmasse mengen. Den Schlag mit den Schokoraspeln und dem Topfen unterziehen.

Die Hälfte der Masse auf den Boden streichen, die Beerenmasse darauf verteilen, übrige Masse aufgeben, glatt streichen und mind. 4 Stunden kalt stellen. Beeren auf der Torte verteilen. Mit der geschmolzenen Schokolade dekorativ über die Beeren geben.

Torte gut gekühlt servieren 🙂

Muttertagstorte, Rezept, Torte, Foodblogger;

Viel Spaß beim Nachbacken!

12 Kommentare

  1. Mai 17, 2017 / 11:20 am

    Die Torte ist soooo schön…. und nicht nur für den Muttertag geeignet 😉
    Ich wünschte ich könnte backen und kochen und sowas.. aber leider leider kann ich nur Haare flechten 😀

    Trotzdem Danke für das Rezept… ich suche jetzt mal jemanden der das für mich nachbackt 🙂
    Lg, Mny von http://www.braids.life

  2. Mai 13, 2017 / 8:33 pm

    Oh das klingt so toll und sieht so lecker aus! Die Fotos sind dir wirklich sehr gelungen.

    Ich werde diese leckere Frischkäse-Beeren-Torte auf jeden Fall probieren – wenn auch nicht für den morgigen Muttertag, da habe ich nämlich schon was anderes geplant. Nämlich ein leckeres Mousse au Chocolat mit Heidelbeeren.

    ♥ Liebste Grüße ♥
    Conny von connie-marron-granizo.at
    | Personal Austrian Blog about | Fashion | Beauty | Lifestyle | Food | and more

  3. Mai 13, 2017 / 8:48 am

    Oh richtig lecker 😍! Ich mag solche Torten wo ich nicht extra noch den Backofen anwerfen muss! Irgendwie kommt mir da vor, sie gehen immer schneller :D!
    Werde ich definitiv mal probieren-Danke für das Rezept!

    Viele Grüße
    Denise von
    http://www.lovefashionandlife.at

    • Katy
      Mai 13, 2017 / 9:09 am

      geht mir gleich 🙂 ich mag solche torten auch viel lieber 🙂

  4. Mai 12, 2017 / 2:34 pm

    Die Torte schaut super lecker aus Liebes! Und dann auch noch so schnell zubereitet und ohne sie backen zu müssen *-*
    Mal sehen vielleicht zauber ich diese noch für meine Mami.
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  5. Mai 12, 2017 / 2:13 pm

    Richtig tolle Idee und mega süß von dir! 🙂
    Da freut sie sich mit sicherheit jedes Jahr wieder drauf! 🙂

    Wünsche dir ein tolles Wochenende!
    Bernd – styleandfitness.de

  6. Mai 12, 2017 / 12:29 pm

    Die sieht so Mega lecker aus und scheint auch noch einfach zu backen aus – daher genau das richtige für mich.

    Liebste Grüße
    Caroline | http://www.modesalat.com

  7. Mai 12, 2017 / 9:50 am

    OH WOW, wie lecker sieht das bitte aus? Wie du weißt, lese ich deine Rezepte total gerne.
    Würde ich nicht so weit weg wohnen von zu Hause, würde ich wohl tatsächlich versuchen, diese Torte für meine Mutter zu zaubern <3
    Love,
    Tori | https://abouttori.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.