Cook Vegane Süßkartoffel-Brownies

vegane-suesskartoffelbrownies-2
Sonntag ist für mich immer ein richtiger Familientag. Nach dem Ausschlafen, gibt es bei David und mir immer ein sehr ausgiebiges Frühstück. Danach räume ich meist zusammen und David schraubt an einer seiner Oldtimer. Da wir sonntags meist bei meinen Eltern zu Mittag essen, bringe ich oft einen Kuchen mit, den ich am Vormittag zubereite. Letzten Sonntag habe ich die Süßkartoffel-Brownies von Deliciously Ella probiert. Ich habe bereits bei einem meiner letzten Rezepte erwähnt, dass ich richtig gerne aus diesem Buch koche. Die Rezepte sind wirklich sehr einfach und großteils auch schnell zum Zubereiten.

Süßkartoffel-Brownies mit Walnüssen

  • 600 g Süsskartoffeln (ca. 2 große Stk.)
  • 14 Medjoul-Datteln (ich habe jedoch getrocknete Pflaumen verwendet)
  • 80 g geriebene Mandeln
  • 100 g Reismehl
  • 4 EL Rohkakaopulver
  • 8 EL Agavensirup
  • 1 Handvoll Walnüsse

Den Ofen auf 180°C vorheizen und eine Backform mit Backpapier auslegen. Süßkartoffeln schälen, in Würfel schneiden und weich kochen. Sobald sie auseinanderfallen, abgießen und mit den feingehackten Pflaumen in eine Küchenmaschine geben. Die Masse so lange zerkleinern, bis eine cremige Masse entsteht. Die restlichen Zutaten in die Schüssel geben und alles gut vermengen. Anschließend die Masse in eine Backform geben. Achte darauf, dass die klebrige Masse überall gleich hoch (am besten ca. 1 cm) verteilt ist. Die Süßkartoffel-Brownies brauchen ungefähr 20 Minuten im Backrohr. Am besten du testet mit einer Gabel den Teig – falls du die Gabel sauber herausziehen kannst, ist der Kuchen fertig. Lass den Kuchen anschließend noch mind. 10 Minuten abkühlen.

vegane-suesskartoffelbrownies-3

 

Ich wünsch euch viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachbacken ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

52 Comments

  1. Dezember 2, 2016 / 7:58 pm

    Ich liebe Süßkartoffeln. Kuchen habe ich bereits damit gebacken. Ich werde Deine Brownies auf jeden Fall ausprobieren und sie vielleicht noch mit Zimtblüten würzen. Die gibt kommen Weihnachten auf den Tisch.
    Vielen Dank für die Inspiration.

    Gruß
    Anja

    • Katy
      Autor
      Dezember 2, 2016 / 8:17 pm

      gerne anja 🙂 schön das du vorbeigeschaut hast 🙂

    • Katy
      Autor
      November 28, 2016 / 8:34 pm

      sag ich ja 🙂 🙂 🙂

  2. Jasi
    November 5, 2016 / 10:17 am

    Hab das Rezept gerade ausprobiert ☺️ sind wirklich super lecker ?
    und auch ohne Küchenmaschine mit einem Stabmixer machbar ??
    Danke ?

    • Katy
      Autor
      November 5, 2016 / 12:32 pm

      danke liebe jasi das freut mich 🙂

  3. Oktober 31, 2016 / 1:57 pm

    Yummie, die sehen ja so lecker aus!!

    • Katy
      Autor
      Oktober 31, 2016 / 2:17 pm

      danke liebe lali 🙂

  4. Oktober 26, 2016 / 10:14 am

    Davon würde ich jetzt sofort einen, zwei oder drei nehmen 😀

    • Katy
      Autor
      Oktober 26, 2016 / 10:26 am

      haha ja ich auch einmal bitte und einen caffe 🙂

  5. Oktober 25, 2016 / 5:15 pm

    Oh, das ist mal ein außergwöhnliches Rezept mit Süßkartoffeln! Klingt suuuper lecker und werd ich mir gleich mal speichern für die Backsaison 🙂
    Liebste Grüße,
    Corinna
    http://www.kissenundkarma.de

    • Katy
      Autor
      Oktober 25, 2016 / 7:03 pm

      haha du wirst begeistert sein 🙂

  6. Oktober 24, 2016 / 11:44 am

    Aaah wie lecker! Das Rezept wird gleich mal abgespeichert und demnächst ausprobiert. 🙂 Eine tolle Rezeptidee!

    Liebe Grüße
    Clara

    • Katy
      Autor
      Oktober 24, 2016 / 12:21 pm

      oh das freut mich 🙂 viel spaß beim nachbacken 🙂

  7. Oktober 24, 2016 / 12:09 am

    Hi Katy!

    Die Idee, aus Süßkartoffeln Brownies zu machen, finde ich richtig genial. Das Rezept klingt so unglaublich lecker und ich muss es einfach Nachbacken 🙂

    Liebste Grüße
    Lisa
    http://www.mycafeaulait.at

    • Katy
      Autor
      Oktober 24, 2016 / 7:44 am

      ja danke liebe lisa und es ist so einfach 🙂

  8. Oktober 23, 2016 / 10:20 pm

    Tolle Rezeptidee. Ich liebe Brownies ja – und wenn man ohne schlechtes Gewissen naschen kann, umso besser 😉 Ich mag nur Walnüsse nicht so gerne. Meinst du, ich kann auch Mandeln nehmen?
    Liebe Grüße,
    Kathi

    • Katy
      Autor
      Oktober 24, 2016 / 7:42 am

      hallo liebe kathi – sollte normal kein problem sein – nur schau das du sie ein wenig zerkleinderst 🙂 glg

  9. Oktober 22, 2016 / 11:05 pm

    Das ist toll, dass Ihr Eure Sonntags-Rituale so wunderbar pflegt. Und die Brownies sehen megalecker aus – Walnüsse liebe ich sowieso absolut 🙂
    xx Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    • Katy
      Autor
      Oktober 23, 2016 / 12:13 pm

      ja ist halt auch praktisch dann muss ich nicht kochen ?

    • Katy
      Autor
      Oktober 23, 2016 / 12:14 pm

      oh jaaa unbedingt probieren 🙂

    • Katy
      Autor
      Oktober 22, 2016 / 3:37 pm

      danke liebe wiebke 🙂

    • Katy
      Autor
      Oktober 22, 2016 / 2:03 pm

      Danke meine liebe Leni 🙂

  10. Theresia
    Oktober 22, 2016 / 8:12 am

    Muss ich unbedingt probieren 🙂
    Xx

    • Katy
      Autor
      Oktober 22, 2016 / 8:57 am

      danke liebe theresia 🙂

    • Katy
      Autor
      Oktober 22, 2016 / 8:57 am

      yes it is easy and super delicious 🙂

  11. Oktober 21, 2016 / 4:06 pm

    oh wie gemein so etwas zu sehen, wenn man doch gerade versuchen möchte weniger zu naschen 😀 aber eigentlich macht es auch spaß etwas selbst zu backen, anstatt in den laden zu gehen und päckchen einzupacken 🙂
    LG aus dem hotel gröden
    Claudia

    • Katy
      Autor
      Oktober 21, 2016 / 5:15 pm

      haha ja aber ich glaub das gehört noch zu naschen ohne schlechtes gewissen 🙂

    • Katy
      Autor
      Oktober 21, 2016 / 12:36 pm

      thank you svetty 🙂

    • Katy
      Autor
      Oktober 21, 2016 / 12:37 pm

      thank you josipa 🙂

  12. Oktober 21, 2016 / 11:05 am

    Was für ein interessanter Mix – hört sich auf jeden Fall super lecker an! Und sieht auch sehr lecker aus 😉
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

    • Katy
      Autor
      Oktober 21, 2016 / 12:37 pm

      danke fiona 🙂

  13. Oktober 21, 2016 / 9:15 am

    Oh, das hört sich ja unglaublich lecker an. Ich bin ein riesengroßer Fan von Kuchen aus Gemüse, wie zum Beispiel Zucchini und Kürbis. Ich selbst habe auch schon Brownies mit Zucchini gemacht, aber Süßkartoffel hört sich auch sehr interessant an.

    Liebe Grüße

    Nicky

    • Katy
      Autor
      Oktober 21, 2016 / 9:26 am

      danke liebe Nicky 🙂

    • Katy
      Autor
      Oktober 21, 2016 / 7:15 am

      danke meine liebe 🙂

  14. Oktober 20, 2016 / 7:33 pm

    Die sehen ja wirklich lecker aus! Fast so wie „normale“ Brownies. 🙂 Auf jeden Fall ein interessantes Rezept! 🙂
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    • Katy
      Autor
      Oktober 20, 2016 / 8:05 pm

      ja schmecken so weit ich es beurteile auch wie echte Brownies 🙂 und voll gesund 🙂

    • Katy
      Autor
      Oktober 20, 2016 / 1:30 pm

      danke meine liebe – ja ist sehr einfach 🙂 gelingt bestimmt 🙂

    • Katy
      Autor
      Oktober 20, 2016 / 1:24 pm

      danke liebe petra 🙂

  15. Oktober 20, 2016 / 11:11 am

    These look delicious, with the help of Google Translate I should be able to make these thnk you 🙂

    Rosy | Sparkles of Light Blog

    • Katy
      Autor
      Oktober 20, 2016 / 1:20 pm

      thank you rosy 🙂 🙂 🙂 this is so nice 🙂

    • Katy
      Autor
      Oktober 20, 2016 / 1:19 pm

      danke leibe carrie 🙂