Gastbeitrag, Rezept – Vegan Pad Thai Noodles

pad thai rezepte, pad thai vegan, pad thai vegetarisch, thailändisch, rezept, nachkochen, Rezept, foodblogger, www.lakatyfox.com-2Ich liebe gutes, veganes Essen und ich liebe das Reisen. Da zweiteres als Mami einer fünf Monate alten Abenteurerin im Moment ein bisschen kurz kommt, hole ich mir ferne Länder in letzter Zeit immer wieder gerne auf meinen Teller. Es braucht nicht viel, um sich ein kleines bisschen Südostasien nach Hause zu zaubern. Meine vegane Interpretation des thailändischen Nudelgerichtes –  Pad Thai Noodles für 3-4 Personen gelingt mit folgenden wenigen Zutaten:

Vegan Pad Thai Noodles

Servings 4

Zutaten

  • 250 g Reisnudeln
  • 150 g Räuchertofu (sehr klein geschnitten)
  • 4-5 Zehen Knoblauch
  • 3 Stück Karotten (in feine Streifen geschnitten)
  • 200 g frische Mungobohnensprossen
  • 6-8 EL gehackte Erdnüsse
  • Soyasauce, Sesamöl, Salz, Chiliflocken, frischer Koriander

Zubereitung

Sesamöl in einem Wok oder einer großen Pfanne sehr gut erhitzen und Knoblauch anrösten. Dann den Räuchertofu dazugeben und ebenfalls anrösten. Währenddessen die Reisnudeln zum Kochen bringen. Die Karotten, die Sprossen der Mungobohne sowie die Frühlingszwiebel in den Wok geben und mit reichlich Soyasauce ablöschen. Nun die gekochten Reisnudeln beifügen und mit Salz, Chili sowie dem frischen Koriander abschmecken. Auf einem Teller anrichten und mit den gehackten Erdnüssen genießen.

pad thai rezepte, pad thai vegan, pad thai vegetarisch, thailändisch, rezept, nachkochen, Rezept, foodblogger, www.lakatyfox.comIch wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen!

Ein weiteres Thailändisches Gericht mit Nudeln und Hühnchen findet ihr hier.

Hey! Ich bin Sandy, Mami einer sechs Monate alten Tochter, leidenschaftliche Köchin, abenteuerlustige Globetrotterin und Fotografin. Gesunde Ernährung ist für mich und meine Familie besonders wichtig. Deshalb kommen bei uns fast ausschließlich vegane und zuckerfreie Gerichte auf den Tisch. Manches Obst und Gemüse kommt dabei aus unserem eigenen Garten. Meiner Reiselust habe ich es zu verdanken, bereits viele Gaumenfreuden dieser Welt kennengelernt zu haben. Wenn ihr mich auf meinen kulinarischen Sinnesreisen begleiten möchtet, dann folgt mir doch auf Instagram. Ihr findet mich unter sandys_plantful_life.

Habt ihr weitere vegane Rezept Wünsche? Wenn ja lässt es mich in den Kommentaren wissen.

4 Kommentare

  1. Juni 20, 2018 / 4:38 pm

    OMG Pad Thai ist eine meiner Lieblingsspeisen überhaupt!!!! Aber ich bin noch nie auf die Idee gekommen, es selbst zuzubereiten. Vielen, vielen Dank für das tolle Rezept!!! Kommt definitiv auf meinen Kochplan für die nächste Woche :D.

    <3 Sara von The Cosmopolitas

  2. Juni 17, 2018 / 5:12 pm

    Wieder ein Beweis dafür, wie lecker veganes Essen sein kann! Toller Gastbeitrag, das Rezept koche ich gerne mal nach 🙂

    Liebe Grüße, Kay.
    http://www.twistheadcats.com

  3. Juni 17, 2018 / 4:11 pm

    ohh das schaut ja ganz nach meinem Geschmack aus meine Liebe! ich habe ewig nicht mehr Thai gegessen – meistens bekomme ich das zuhause auch gar nicht so gut hin 😉
    muss das Pad Thai unbedingt mal nach diesem Rezept probieren – schaut sooo gut aus!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.